Recht und Politik

Sicherheitspolitik

Saldo in Kryptowährungen

Bit2Me sichert die digitale Währung des Kunden durch eine Kombination aus sicheren Online-Servern und Offline- ("kalter") Lagerung. Bit2Me bewahrt 98 % oder mehr der digitalen Währung des Kunden in einem kalten Lager auf, während der Rest auf sicheren Online-Servern aufbewahrt wird, um den Liquiditätsbedarf unserer Kunden zu decken.

Bit2Me wird in Zukunft eine Versicherung gegen Wirtschaftskriminalität in einer Gesamthöhe abschließen, die höher ist als der Wert der digitalen Währung, die wir online aufbewahren. Unsere Versicherungspolice wird über eine Kombination aus Drittversicherern und Bit2Me, das im Rahmen der Police ein Mitversicherer ist, erhältlich sein.

Die Versicherung deckt den Diebstahl digitaler Währungen ab, der durch eine Sicherheitsverletzung oder Hacking, Diebstahl durch Mitarbeiter oder betrügerische Überweisungen verursacht wurde.

Unsere Versicherung deckt keine Verluste ab, die durch unbefugten Zugriff auf Ihre persönlichen Bit2Me-Konten entstehen. Es liegt in Ihrer Verantwortung, ein sicheres Passwort zu verwenden und die Kontrolle über alle Anmeldedaten zu behalten, die Sie für den Zugang zu Bit2Me verwenden. Digitale Währung ist kein gesetzliches Zahlungsmittel und wird nicht von der Regierung gedeckt. Digitale Währungen, wie Bitcoin, Litecoin und Ethereum, unterliegen nicht dem Schutz des Deposit Insurance Fund oder der Securities Investor Protection Corporation.

Kontostand

Das Geld auf Ihrem Bit2Me-Konto wird auf einem Sonderkonto von PECUNIA CARDS EDE, S.L. hinterlegt, das bei einem Kreditinstitut eröffnet wurde und den gesetzlichen Bestimmungen des Königlichen Gesetzesdekrets 19/2018 vom 23. November (und anderen Durchführungs- und/oder Ergänzungsverordnungen) unterliegt, auf das die in Artikel 21.1 a) der vorgenannten Verordnung genannten Schutzmaßnahmen anwendbar sind. PECUNIA CARDS EDE, S.L. ist ein von der spanischen Zentralbank beaufsichtigtes E-Geld-Institut. Daher erfüllt es alle von den spanischen und europäischen Vorschriften geforderten Qualitätsanforderungen, um die Sicherheit Ihres Geldes zu gewährleisten.

Ihr Geld bewegt sich nicht. Anders als Banken verleihen oder investieren wir Ihr Geld nicht. Egal was passiert, was Sie bei Bit2Me einzahlen, ist zu 100% verfügbar, wann immer Sie es abheben möchten.

Bargeldguthaben, wie z.B. Euro, werden bei Bit2Me als Guthaben auf Ihrem/ Ihren Bit2Me-Konto/Konten gespeichert.

Kundengelder werden in Bargeld auf speziellen Depotkonten gehalten. Alle Depotkonten werden getrennt von den Bit2Me-Geldern gehalten, und Bit2Me wird diese Gelder nicht für seine Betriebskosten oder andere Unternehmenszwecke verwenden.

Die Kundengelder werden in Bargeld gehalten, das in gepoolten Depots bei einer oder mehreren FDIC-versicherten Banken verwahrt wird. Unsere Depotkonten sind so eingerichtet, dass die FDIC-Durchgriffsversicherung bis zur aktuellen Deckungsgrenze pro Einleger (derzeit 250.000 US-Dollar pro Person) in Anspruch genommen werden kann. Die FDIC-Durchgriffsversicherung schützt Gelder, die im Namen eines Bit2Me-Kunden gehalten werden, gegen das Verlustrisiko im Falle des Ausfalls einer FDIC-versicherten Bank, bei der wir Depotkonten unterhalten. Der Versicherungsschutz durch die FDIC hängt davon ab, dass Bit2Me genaue Aufzeichnungen führt und dass die FDIC im Falle des Ausfalls einer Bank mit einem Depotkonto als Konkursverwalter bestimmt wird.

2FA als zusätzliche Sicherheitsebene

Allen Bit2Me-Kunden steht der Schutz der Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA) zur Verfügung. Mit der Implementierung dieses Schutzes können die Kunden den unbefugten Zugriff auf ihr Benutzerkonto verhindern, falls ihr Bit2Me-Kontopasswort in die Hände Dritter gelangt.

Die Verwaltung der 2FA sollte über das Gerät erfolgen, das Ihnen die beste Sicherheit bietet.

Autorisierte Verbindungen

Bit2Me stellt jedem Kunden eine vollständige Liste aller Verbindungen zur Verfügung, die im letzten Monat mit seinem Bit2Me-Benutzerkonto hergestellt wurden.

Die Sitzungen speichern den Browser, das Betriebssystem, die IP-Adresse und die globale Geolokalisierung der Sitzung.

Bit2Me erkennt neue Verbindungsgeräte und bittet den Kunden um eine ausdrückliche Genehmigung per E-Mail, die Sie in Ihrer Mailbox erhalten.

Verschlüsselung der Kommunikation

Die gesamte Kommunikation zwischen dem Kunden und Bit2Me wird immer über kryptographische Protokolle der Punkt-zu-Punkt-Verschlüsselung (SSL) hergestellt.

Sensible Daten

Alle sensiblen Daten werden kryptografisch verschlüsselt, um sie sicher aufzubewahren.

Warnmeldungen in Echtzeit

Wir senden Ihnen sofortige Warnmeldungen (per E-Mail oder auf anderem Wege), wenn auf Ihr Konto zugegriffen wird oder Geld abgehoben wird. Auf diese Weise können Sie einen möglichen Missbrauch Ihres Kontos erkennen und es vorübergehend sperren, um zukünftige Probleme zu vermeiden.

In jeder Warnmeldung werden Sie je nach Art der Aktion über die wichtigsten Details informiert, um Ihnen eine bessere Erkennung zu ermöglichen.

Zahlung mit Karte

Die Speicherung der Kartennummern wird von PayNoPain Solutions, S.L., CIF B12871216, in Übereinstimmung mit den zwischen dem Nutzer und Bit2Me vereinbarten Bedingungen verwaltet und von PayNoPain Solutions, S.L. durch die Zertifizierung der Einhaltung des Payment Card Industry Data Security Standard (PCI DSS - Payment Card Industry Data Security Standard) sicher gespeichert.

Bit2Me speichert niemals Ihre vollständigen Kartendaten und es ist unmöglich, dass ein Bit2Me Mitarbeiter Ihre Kartennummer kennt.

Um zu verhindern, dass jemand, der sich Zugang zu Ihrem Bit2Me-Benutzerkonto verschafft, Geld von Ihrer Karte ausgibt, verwendet Bit2Me ein 3D Secure SMS-Verifizierungssystem, um unzulässige Transaktionen zu vermeiden.

Alle Ihre Transaktionen werden über Mastercard, Maestro oder Visa abgewickelt und gesichert.

Überwachung der Verbindungen

Wir verwenden maschinelle Lernalgorithmen, die das Verhalten der Kontoinhaber analysieren, um verdächtige Transaktionen zu erkennen. Wenn wir dies feststellen, sperren wir Ihr Konto, um Ihr Geld zu schützen.

Bit2Me verwendet eine spezielle Software für die Echtzeitüberwachung aller Verbindungen zu Ihrer Infrastruktur.

Wir erstellen Kontrollrichtlinien zum Schutz vor Denial-of-Service-Angriffen (DDOS).

Obwohl wir die Nutzung von Netzwerken wie TOR und ähnlichem befürworten, da sie die Privatsphäre der Kunden auf sehr positive Weise schützen, wurden diese Verbindungen aufgrund zahlreicher Angriffsversuche durch Netzwerke dieser Art blockiert.

Immer zu Ihrer Verfügung

Bit2Me ist stolz darauf, einen der besten Kundenservices zu haben. Sie finden uns immer verfügbar, um Ihnen auf die Art und Weise zu helfen, die Ihnen am besten passt: Telefon, Chat, Videokonferenz, Tutorials oder E-Mail.